Seite wählen

Rosho.World und SAFe® – der Weg der digitalen Transformation

Wir implementieren eine digitale Transformation nach SAFe® im Stealth-Modus und Schritt für Schritt. Dies mindert Komplexität und fördert eine Umsetzung Bottom Up.

Wie wichtig der Stealth-Modus ist, kann hier nicht genug betont werden. Wie der Methodenkatalog zur Transformation heißt, wie die entsprechenden Graphiken dazu aussehen, ob diese Darstellungen womöglich verwirrend oder einschüchternd wirken, ist prinzipiell nebensächlich. Wichtig ist, dass eine digitale Transformation gelingt und auch nachhaltig funktioniert. Welches Label man zuvor darauf klebt, ist grundsätzlich nachrangig. Dies soll nicht die Leistung der SAFe-Schöpfer und -Optimierer schmälern.

Die Arbeit von Rosho.World beruht darauf und möchte ihre Wertschätzung für das SAFe® Framework daher explizit äußern. Jedoch kann es für die Einführung von SAFe® sehr hilfreich sein, sich die Benennung als solche für einen Zeitpunkt aufzusparen, wo die digitale Transformation nach und mit SAFe® bereits gelungen ist.

Deshalb Transformation im Stealth-Modus. Und Schritt für Schritt. Dies ist mindestens so wichtig.

Wir sind der Meinung: Wer versucht SAFe© in vollem Umfang und mit allen Features auf einmal einzuführen und umzusetzen, wird ziemlich wahrscheinlich scheitern.

Dies wissen wir aus vielfältigen Berichten über fehlgeschlagene Transformationen. Und Kritik an SAFe® speist sich in nicht geringem Maße aus derartigen negativen Erfahrungen.

Schritt für Schritt verbildlicht sieht so aus: Stadium eins – Gemähter Rasen, kein Halm ragt raus.

Gemähter Rasen: Hier darf nichts blühen

Es wächst was, aber im militärisch gekappten Grün. Keine Wüsten, jedoch Langeweile so weit das Augen reicht. Das Bild für Unternehmen alter Schule. Klar, der Rasen wächst, allerdings im Gleichschritt gemäht. Keine Kreativität, keine Innovation. Hier wird Top Down rasiert. Digitalisierung braucht Wildwuchs. Digitalisierung wächst woanders.

Auf Stadium eins folgt zwei – Der Rasen darf zur Wiese werden. Es wächst, was vorher nicht austreiben durfte. Zunächst nur an einer Stelle. Es zeigen sich erste Blüten. Das ist der Anfang, der erste Schritt: Es darf wachsen, was vorher nicht austreiben durfte: Selbstorganisation.

Rasen mit einer Insel aus Margeriten
Und diese Früchte werden auch andere Teams ernten wollen. Weshalb sie ebenfalls agil arbeiten wollen.

Daraus ergibt sich ganz natürlich Stadium drei: Das Unternehmen als blühende Wiese. Was wächst wächst eigenmächtig. Der Schnitter alter Schule wird nicht mehr gebraucht. Man kann auf den Nährboden vertrauen und ein gutes Düngemittel – und die Blüte wird überwältigend sein.

Blumenwiese

Eine farbige und metaphorisch gemeinte Darstellung von einer gelungenen digitalen Transformation nach und mit SAFe© im Stealth-Modus, Schritt für Schritt Bottom Up eingeführt und umgesetzt – so wie Rosho.World sie vorantreibt.

Ist das nicht etwas zu blumig, um hartes Business zu sein? Falsch! Es ist die Zukunft. Umso mehr als die Gegenwart gerade brutal grau auftritt,